Geld verdienen mit Erfahrungsberichten

Daniel 30/12/2009

Geld im Internet ist ein komplexes und zugleich schwieriges Thema. In den kommenden Beiträgen möchte ich euch ein paar der mir bekannten Möglichkeiten vorstellen. Es gibt eine Menge von Affiliate-Systemen, doch das richtige Projekt für sich aus der Vielzahl herauszufiltern sehr schwer. Gerade der anfängliche Misserfolg sorgt oft für schnelles Nachgeben und somit schlussendlich auch zum Aus der jeweiligen Art der Affiliate-Systems. In diesem Artikel geht es vorerst um Geld verdienen durch Erfahrungsberichte.

Mit Erfahrungsberichten bares Geld verdienen geht dabei einfacher wie gedacht und ist lediglich mit ein „wenig“ Zeitaufwand verbunden. Sicherlich haben einige schon von Ciao oder Preisvergleich gehört bzw. sich dort bereits nach Produkten umgeschaut und informiert. Nur wenn wir unsere Erfahrungen weitergeben, können wir andere den Kauf eines Produktes erleichtern.

Damit wäre auch schon erklärt wie sich solche Projekte finanzieren können. Online-Werbung ist dabei einer der wichtigsten Bestandteile. Ebenso sollte keinesfalls die Marktforschung außer acht gelassen werden. So trifft man auf solchen Plattformen häufig auf Verbraucherumfragen, welche für Unternehmen ebenfalls von enormer Bedeutung sind. Erfahrungsberichte sorgen zusätzlich für Käufer von Produkten oder Dienstleistungen und Besucher der Seite. Foren und Funktionen wie „stupsen“, Gästebücher oder Galerien sorgen dafür, dass eine entsprechende Communityplattform mit Leben gefüllt wird.

Erfahrungsberichte sind gut und schnell geschrieben. Ein Vorteil: viele Plattformen erlauben es, die eigenen Berichte, welche bereits woanders veröffentlicht wurden, durch Copy & Paste zur Verfügung zu stellen. Somit hat man einmal gearbeitet und kann gleich mehrfach „abräumen“.

Mit Ciao.de habe ich bis dato die besten Erfahrungen machen können. So werden Bewertungen und Kommentare entsprechend vergütet. Ciao.de selbst schreibt dazu: „Die Erfahrungsberichte für besonders gekennzeichnete Produkte werden jedes Mal vergütet, wenn Sie von einem anderen Ciao-Mitglied mit “hilfreich”, “sehr hilfreich” oder “besonders hilfreich” bewertet werden. Sie profitieren dadurch also von qualitativ hochwertigen Erfahrungsberichten, durch die Sie viele positive Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten. ‘Kurzbewertungen’ werden nicht mit Bargeld vergütet. 0,5 Cent, 1 Cent oder sogar 2 Cent pro erhaltener Bewertung. Für einige Berichte gibt es jedoch keine Vergütungen. Die unterschiedlichen Beträge werden durch Euro-Zeichen neben dem Produktnamen angegeben. Diese werden jedoch nur im eingeloggten Zustand und auch nur auf der Produktübersichtsseite angezeigt. Die verschiedenen Vergütungsstufen staffeln sich wie folgt: Wird kein Euro-Zeichen angezeigt, gibt es für dieses Produkt keine Vergütung, ein Euro-Zeichen bedeutet 0,5 Cent pro Bewertung, zwei Euro-Zeichen bedeuten 1 Cent und bei drei Euro-Zeichen erhalten Sie 2 Cent pro Bewertung mit “hilfreich” und besser. Falls Sie den ersten Erfahrungsbericht zu einem vergüteten Produkt schreiben, erhalten Sie für die ersten drei Monate den doppelten Betrag.“

Für einen Bericht sollte man zwischen 20-30 Minuten einplanen. Damit dieser aber wirklich sein Geld wert ist, muss auch etwas dafür getan werden. Lesungen und Bewertungen beruhen auf Gegenseitigkeit. Das bedeutet, dass auch ihr andere Berichte lesen, bewerten und kommentieren solltet. Findet ihr eines eurer Produkte nicht, könnt ihr dies jederzeit hinzufügen. Tipp: Wenn ihr den ersten Bericht zu etwas schreiben könnt, wird dieser doppelt vergütet.

Die Projekte Yopi.de und preisvergleich.de funktionieren vom Grundprinzip genauso. Hier könnt ihr eure Erfahrungsberichte von Ciao.de einfach übernehmen und einpflegen. So benötigt ihr max. 5 Minuten für einen Bericht. Anders hingegen bietet dooyoo die Möglichkeit sogenannte „dooyooMeilen“ zu sammeln. Diese können später dann in Webmiles umgetauscht werden. Eine Auszahlung in Bargeld ist leider nicht möglich, dafür können interessante und gute Prämien ausgesucht werden. Webmiles können ebenso in vielen Partnershops gesammelt werden. Doch das ist ein anderes Thema.

Wichtige Links:

- Was ist ciao.de
- So funktioniert yopi.de
- Was ist preisvergleich.de
- So funktioniert dooyoo.de
- Über webmiles.de

Natürlich habe ich das Thema hier nur “oberflächlich” in Angriff genommen, jedoch sollten die wichtigen Links alles weitere erklären. Auch würde ich gerne über eure Erfahrungen diesbezüglich erhalten.

[ratings]

  • Pingback: Tweets that mention Geld verdienen mit Erfahrungsberichten | XYonline -- Topsy.com

  • torschtl

    ich habe das früher auch mal gemacht, aber denke, dass es heutzutage wesentlich bessere alternativen gibt, als diese berichte. die arbeit, die man sich da für 1-2 euro machen muss ist wirklich nicht gerechtfertigt…

  • PC-Ente

    Von lohnen kann aber auf keiner der Plattformen die Rede sein.
    Bei Yopi verdient man fast nichts mehr, weil kaum noch ein Produkt zu finden ist, für das Berichte vergütet werden, zumal eine Obergrenze von 5,-€ und 6 Monaten für die Vergütung jedes Berichts festgelegt wurde. Nicht mal den Adventskalender haben sie dieses Jahr so gestaltet, dass die Userschaft etwas davon hatte.
    Preisvergleich geht den Bach runter, befürchte ich. Dort ist kaum noch Useraktivität zu sehen. Mit 20 Bewertungen gehört man schon zu den meistgelesenen Autoren. *gähn*
    Ciao läuft zwar besser als die anderen beiden, aber ich würde diese Plattform nie und nimmer empfehlen. Die Bewertungen bekommt niemand von allein und weil der Bericht toll geschrieben ist, sondern man muss sehr viel bei den anderen bewerten / klicken, und das ist eine Menge Zeitaufwand und verursacht Stromkosten… Die Steitereien, Mobbing und freisurfende Psychos finde ich dort einfach viel zu extrem. Beschwerden über Beleidigungen im Kommentarfeld führten bei mir oft nicht zur gewünschten Löschung. Selbst kann man die Kommentare nicht moderieren und es steht auch keine Igno-Funktion zur Verfügung. Mitarbeiter der Firma Ciao mischen sich undercover unter die User, werden aber natürlich nicht nur mit 1-2 Cent… bezahlt, sondern erhalten dafür ihren Monatslohn. Produkte von bestimmten Firmen werden besser vergütet als die gleiche Produktart von anderen Firmen, also der Konkurrenz. Bsp. Kosmetik von DM steht meistens auf 1 Ct / Bewertung, wogegen die vergleichbaren Kosmetikprodukte von den anderen Drogeriemärkten auf 0,5 oder 0 Cent / Bewertung stehen. Also wo kauft der User seine Kosmetik und was empfiehlt er weiter? Ich hatte ausserdem den Eindruck, dass bestimmte User, die sich dort einen Namen gemacht haben, bevorzugt werden, wenn sie Produkte vorschlagen, die noch nicht bei der Plattform gelistet waren. Da werden dann 1 oder gar 2 Cent / Bewertung freigeschaltet (zusätzlich bekommt man 3 Monate die doppelte Berechnung als Bonus, was dann 2 oder 4 Cent / Bewertung daraus macht) und nach ein paar Monaten habe ich beobachtet, dass die Vergütung runtergesetzt wurde, so dass die nächsten User, die darüber schreiben auffallend weniger verdienen. Wenn ich ein Produkt vorgeschlagen haben, wurden mit 0 oder 0,5 Cent / Bewertung bewilligt und einmal wurde mir geschrieben, ich solle doch erstmal beweisen, dass dieses Produkt überhaupt existiert. Ich könnte noch sooo viel Kritik über Ciao schreiben, aber die Mühe lohnt sich einfach nicht.
    Ich empfehle jedem, eine eigene Internetpräsenz (Blog oder Homepage) zu nutzen und keine (weitgehend) kostenlose Werbung für Produkte zu betreiben.

  • Bill Boemig

    Schnell Geld verdienen könnte doch jeder erarbeiten wenn er nur wissen kann wie genau das das ist oft das schlechte an dem ganzen den nicht jeder weis wo er dies macht!
    Unser ganzes Leben lang suchen wir die Lösung für das Problem

    Weshalb? Was kommt noch?

    Viel Erfolg beim Geld schnell verdienen

  • http://www.geldverdieneniminternet-info.com/wie-man-geld-mit-affiliate-marketing-verdient/ Daveid

    Mit Affiliate Marketing kann man sicher sehr viel Geld verdienen.
    Das Problem ist nur dass man auf seinem Blog oder der Webseite genügend Besucher hat um gute Einnahmen erzielen zu können.
    Wenn man sich reinhängt ist alles möglich, es geht nur darum Ausdauer und Disziplin zu bewahren. Täglich neue Backlinks zu erstellen bzw. selbst und ständig ähnliche Arbeitsabläufe zu wiederholen. Das kann schonmal paar Monate dauern bis man für seine Arbeit belohnt wird, daher geben auch die meisten nach 1-2 Monaten auf.

    Trotzdem wünsche ich allen viel Erfolg und wer es wirklich will der kann es auch mit Affiliate Marketing schaffen!

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!